Post aus dem Kanzleramt

Die 3c unserer Schule beschäftigte sich vor ein paar Wochen im Sachunterricht mit den Kinderrechten. Sie fanden gemeinsam heraus, welche Rechte ihnen laut der UN-Kinderrechtskonvention zustehen und was dies im Einzelnen bedeutet.

Als sie über ihr Recht auf freie Meinungsäußerung und Beteiligung sprachen, stellten dies viele Kinder in Frage. „Wer hört uns denn schon zu?“ und „Woran sollen wir uns denn beteiligen?“ waren nur einige Kommentare. Um ihnen zu zeigen, dass auch ihre Meinung Gewicht hat, entschied sich unsere Sachkundelehrerin Frau Rieger für einen ungewöhnlichen Beweis. Sie schlug den Schülern vor, dass sie der mächtigsten Frau in Deutschland einen Brief schreiben sollten. Inhalt sollte all das sein, was sie persönlich beschäftigen würde. Nach kurzer Überlegung entstanden viele kleine Briefe zu verschiedenen Themen – mehr Tierschutz, besserer Klimaschutz, ein Ende der Corona-Pandemie, aber auch eine Verlängerung der Sommerferien oder eine Taschengelderhöhung wurden dort angesprochen.

Keines der Kinder glaubte wirklich, dass ihre Stimme Gehör finden würde. Doch sie wurden überrascht – mit Post aus dem Kanzleramt:

Angela Merkel

Wir bedanken uns bei Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel für ihren schönen Brief und rufen jedem Kind dort draußen zu: „Deine Meinung zählt!“

Die 3c der Weidenhof-Grundschule Potsdam mit ihrer Antwort.

Mehr zum Thema „Kinderrechte“ findest du hier:

https://www.kinderrechte.de/

Weidenhof-Grundschule Potsdam, 21.09.2020